Alle im Boot?! – Schwer erreichbare Zielgruppen in Bürgerbeteiligungsprozesse einbeziehen

Termin: 13. März 2015 - 14. März 2015

Aus der Reihe »Praxis Bürgerbeteiligung« der Stiftung Mitarbeit.


Bürgerbeteiligung braucht die Mitwirkung aller relevanten Akteure, um ihrem Anspruch nach demokratischer Mitgestaltung gerecht zu werden. Doch die Realität zeigt, dass wir mit Beteiligungsangeboten bestimmte Akteursgruppen nicht erreichen. Oftmals beteiligen sich immer »die Gleichen«. Diese vielfach engagierten Menschen sind ohne Frage wichtig für unsere Demokratie und gesellschaftliche Entwicklung;  allein ihr Beitrag ist nicht ausreichend.

Wir brauchen auch die Meinungen »der Anderen«, die nicht so leicht zu erreichen sind und die sich aufgrund ihrer Lebenssituation, ihrer Bildung oder gesellschaftlichen Stellung nicht oder nur in geringem Maße artikulieren können oder wollen. Aber wie gelingt das?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Seminars »Alle im Boot?!«.  Die Teilnehmer/innen diskutieren und erarbeiten gemeinsam Strategien, wie Menschen beteiligt werden können, die üblicherweise für Beteiligungsangebote »schwer zu erreichen« sind. Welche Methoden können sinnvoll eingesetzt und wie müssen Prozesse entsprechend ausgestaltet werden?

 


Mehr Infos gibt es hier.

zurück

Feedback:
Social Networks:FacebookTwittergoogle.comMister Wong