Kommunalsalon „Lokale Bildungskoordination“ der Transferagenturen für Großstädte

Termin: 15. Dezember 2014

Uhrzeit: 12:00 - 16:00

Ort: Umweltforum Berlin (Pufendorfstraße 11, 10249 Berlin)
 

Wie die beiden vorangegangenen Kommunalsalons am 13. November in Berlin und am 27. November in Hamburg nimmt auch dieser Kommunalsalon die lokale Ebene in den Blick. Denn so viel steht fest: Kitas, Schulen, offene Jugendarbeit, Bibliotheken, Stadtteil- und Weiterbildungseinrichtungen können nur effizienter werden, wenn sie ihre Angebote besser aufeinander beziehen und im Netzwerk neue innovative Modelle für mehr Bildungsgerechtigkeit erproben. Einige Fragen sind aber noch offen: Wie kann eine solche lokale Bildungslandschaft vor Ort koordiniert werden? Und wie können vorhandene und neue Strukturen in ein kommunales Bildungsmanagement integriert werden?

Antworten auf diese Fragen möchten wir im Rahmen des Kommunalsalons „Lokale Bildungskoordination“ vorstellen und mit Ihnen diskutieren. Dazu möchten wir Sie herzlich einladen:

Die Veranstaltung richtet sich an Leitungs- und Fachkräfte der Verwaltung aus den Berliner Bezirken sowie der Berliner Senatsverwaltungen, die in den Bereichen Bildung und/oder Stadtentwicklung an der Steuerung von Bildung in einem ganzheitlichen Sinne beteiligt sind.

Der Kommunalsalon soll in erster Linie die Möglichkeit geben, sich mit anderen auszutauschen. In diesem Sinne sind die Berliner Bezirke und die Gesamtstadt eingeladen, ihre umfassenden und guten Erfahrungen in den Dialog einbringen.

Angereichert wird der Diskurs durch fachliche Impulse und gute Praxiserfahrungen jenseits der Berliner Stadtgrenzen:

  • München hat es mit den BildungsLokalen geschafft, das gesamtstädtische Kommunale Bildungsmanagement sozialraumdifferenziert umzusetzen, um sich so an den jeweiligen lokalen Bedarfen und Gegebenheiten ausrichten zu können.

  • Hamburg hat mit dem im Schulgesetz verankerten Modell der Regionalen und Lokalen Bildungskonferenzen eine flächendeckende Struktur zur systematischen Zusammenarbeit der Bildungsakteure vor Ort geschaffen.

  • Bremen hat Ressourcen gebündelt, um im Stadtteil Gröpelingen ein lokales Bildungsbüro mit weitreichendem Koordinierungsauftrag einzurichten.


zum Programmüberblick...

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung bis zum 01. Dezember 2014 mit beiliegender Faxvorlage.

Für Rückfragen steht Ihnen Mario Tibussek telefonisch unter 030/257676-43 oder per E-Mail an mario.tibussek[at]dkjs.de zur Verfügung.

 


Die Transferagenturen für Großstädte der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung unterstützen Städte beim Aufbau eines datengestützten Bildungsmanagements. Sie sind Teil der „Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement“ und werden gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Partner sind die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S, die Bürgerstiftung Bremen, die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, die Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg und die Bremer Senatorin für Bildung und Wissenschaft.

zurück

Feedback:
Social Networks:FacebookTwittergoogle.comMister Wong