Gemeinsam Ganztagsschule gestalten

24.10.12 – Ob die Zusammenarbeit im Kollegium, im multiprofessionellen Team oder mit Partnern aus Kommunen, Jugendhilfe und Vereinen – Kooperation ist für Ganztagsschulen ein wichtiges Thema. Wie außerschulische Partner gut eingebunden und vielfältige Teams den Schulalltag bereichern können, darum geht es in diesem Dossier.

Kooperation trägt dazu bei, dass die Schülerinnen und Schüler vielfältige Angebote wahrnehmen und sich der Unterricht und der Schulalltag mehr an ihrer Lebenswelt orientiert.  Entscheidend ist allerdings die Qualität der Kooperation. Einige Tipps und Anregungen gibt es hier.

Wie Kooperation aussehen kann

Das Deutsche Jugendinstitut hat in einer Studie die Quantität und Qualität von Kooperationen mit außerschulischen Partnern untersucht. Die Ergebnisse zeigen, unter welchen Bedingungen die Zusammenarbeit gelingt. Mehr...

Einen Fundus an Beispielen für Kooperationen mit unterschiedlichsten außerschulischen Einrichtungen bietet außerdem die Datenbank des Deutschen Jugendinstituts.

Auch die Serviceagentur „Ganztägig lernen“ in Sachsen hat im Rahmen ihrer Arbeit zahlreiche Praxisbeispiele gesammelt und systematisiert. Zur Datenbank...

Kooperation gestalten

Die Serviceagentur „Ganztägig lernen“ in Schleswig-Holstein hat Checklisten erarbeitet, anhand derer Ganztagsschulen überprüfen können, wie sie in ihrem Sozialraum stehen und wie sie sich weiter öffnen wollen.

Eine Handreichung des Ministeriums für Bildung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein möchte Schulen dabei helfen, Verträge mit außerschulischen Partnern zu gestalten. Mehr...

Mehr Kultur in die Schule

Die  Zusammenarbeit mit Kulturpartnern aus dem Umfeld macht Schulalltag bunter und weckt bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für Kunst und Kultur. Wie eine solche Kooperation aussehen kann, dafür bieten die beiden Programme Kultur.Forscher! und Kulturagenten für kreative Schulen gute Beispiele.

Die Reihe „Kultur.Forscher! konkret“ bietet methodische und strukturelle Einblicke in konkrete Projekte. Sie zeigen, wie sich die Methode der Ästhetischen Forschung in der Schule umsetzen lässt.

Das Dossier entstand größtenteils im Programm Ideen für mehr! Ganztägig lernen. Das Programm wird gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und den Europäischen Sozialfonds. 


Foto: P. Chiussi

Feedback:
Social Networks:FacebookTwittergoogle.comMister Wong