Montag Stiftung – Jugend und Gesellschaft

Die Montag Stiftungen verstehen sich als Ort der Vernetzung und des Austausches von Konzepten und Projekten zur Verringerung von Benachteiligung, die gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft, Bildung und Erziehung durchgeführt werden.
So realisiert die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft etwa die Projektfamilie "Lebens- und Lernraum Schule: Pädagogische Architektur" zu der auch das Projekt "Bildungslandschaft Altstadt Nord" gehört.
Mit der Entwicklung eines Handbuchs "Kommunaler Index für Inklusion" gibt die Stiftung Schulen und Kindertageseinrichtungen ein Selbstentwicklungs- und Selbstevaluationsinstrument an die Hand, das diese für eine erfolgreiche Vernetzung auf kommunaler Ebene heranziehen können.

Montag Stiftung – Urbane Räume

Die Montag Stiftung – Urbane Räume leistet einen Beitrag zur sozial und ökonomisch tragfähigen, ökologisch verantworteten und ästhetisch hochwertigen Entwicklung unserer Städte. Ihre Projekte sind auf lokaler Ebene wirksam und stoßen überregionale Innovationen an. Um dies zu erreichen, handelt sie als unabhängiger Partner von und Vermittler zwischen gemeinnützig und verantwortungsvoll agierenden Trägern der Stadtentwicklung, des Städtebaus und der Architektur. 


Die Montag Stiftung – Urbane Räume steht für „Planen und Bauen im Dialog“. Sie arbeitet in Themenbereichen, in denen eine bessere stadträumliche Gestaltung grundlegende gesellschaftliche Verbesserungen anstoßen kann.

Projektfamilien der Montag Stiftung – Urbane Räume:

  • Lernraum Stadt (Pädagogische Architektur und Bildungslandschaften),   
  • Wohnraum Stadt (KALKschmiede*) und
  • Urbane Dialoge (Baukultur in Bonn und Regionale 2013)

Weitere spanndene Projekte und Initiativen finden sie auf der Homepage der Montag Stiftungen.

Feedback:
Social Networks:FacebookTwittergoogle.comMister Wong