Diskussion "Zwischen Problemmelder und Brandlöscher: Welche Rolle spielen Stiftungen bei der Bekämpfung von Bildungsarmut?"

Berlin – Im Rahmen der Berliner Stiftungswoche lud die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung am 20. Juni 2011 zu einer Diskussionsrunde zur Rolle von Stiftungen und deren gesellschaftliche Verantwortung im Bildungssystem ein.

 

Was können Stiftungen und was kann der Staat zur Lösung konkreter gesellschaftlicher Aufgaben im Bildungsbereich beitragen? Was sind Voraussetzungen für ein gutes Zusammenspiel? Ein Blick in die Praxis gelang mit Vertretern der Jugendhilfe und einer sozialen Einrichtung aus Neukölln. Dabei wurde diskutiert, welche Herausforderungen in der Praxis zum Thema Bildungsarmut bestehen und wie ein sinnvolles Zusammenspiel von unterschiedlichen Akteuren im Kiez aber auch Partnern und Förderern aussehen kann und wie bereits gelungene Ansätze aussehen.

 

Diskussionsteilnehmerinnen und -teilnehmer waren:

Sandro Giuliani (Jacobs Foundation)

Dr. Stephan Muschick (RWE Stiftung)

Dr. Heike Kahl, (Deutsche Kinder- und Jugendstiftung)

Robert Schramm (Jugendhilferegion Neukölln Nord-Ost)

Sevil Yildirim (MaDonna Mädchenkult.Ur e.V. Berlin)

 

Moderation: Armin Himmelrath (Deutschlandfunk)

 

 

Zur Audio-Aufzeichnung der Diskussionsrunde.

Feedback:
Social Networks:FacebookTwittergoogle.comMister Wong