Salzlandkreis – Modellkommune des Programms "Lebenswelt Schule"

Der Salzlandkreis ist durch Zusammenlegung der ehemals eigenständigen Landkreise Aschersleben-Staßfurt, Bernburg und Schönebeck neu entstanden. Die Bedingungen, unter denen Kinder und Jugendliche hier aufwachsen, sind stark beeinflusst durch die schwierige wirtschaftliche Situation. Viele junge Leute und qualifizierte Fachkräfte verlassen die Region, für die nächsten 20 Jahre wird ein Bevölkerungsrückgang um 27 Prozent prognostiziert. Die Schulabbrecherquote ist zudem eine der bundesweit höchsten.

Die Arbeit im Projekt Campus Technicus – im Rahmen des Programms "Lebenswelt Schule" hat bereits begonnen. Ein pädagogisches Konzept wurde durch die Lehrerschaft entworfen, mit dem MK abgestimmt und in einer ersten Version verabschiedet. Zu Beginn des Schuljahrs 2007/08 lief die gemeinsame pädagogische Arbeit des Schuljahrgangs 5 der drei Sekundarschulen Heinrich Heine, Talstadt und Süd Ost an.

Der Beginn der Prozessbegleitung hat bezüglich des Unterstützungsnetzwerkes Porta Technicum für neuen Schwung gesorgt. So konnte sich beispielsweise am 22.04.2008 die Steuerungsgruppe konstituieren.

Es wurden in Aschersleben vier Gremien des Vorhabens „Campus“ gegründet. Unter einer vierköpfigen Steuergruppe mit VertreterInnen des Landkreises, der Stadt, der Schulen und der Wirtschaft arbeiten drei Arbeitsgruppen unter den Titeln „Bauvorbereitung und –umsetzung“, „Ausgestaltung Schulkonzept“ und „Netzwerk“. Die Steuergruppe „Porta Technikum“ steuert den Gesamtprozess. Gleichzeitig sind die VertreterInnen der Gruppe dafür zuständig, den Prozess im Landkreis mit dem Landrat und in der Stadt mit dem Oberbürgermeister zu kommunizieren und abzustimmen sowie Gestaltungsaufträge in die Facharbeitsgruppen zu geben. Die Arbeitsergebnisse werden durch die Steuerungsgruppe in den Gesamtprozess eingebunden und rückgekoppelt.

Mit dem wichtigen Schritt der Konstitution der vier Gruppen verbunden war gleichzeitig die Klärung der Zuständigkeiten von Bildungsmanagement und Prozessbegleitung. Der Bildungsmanager wird beim Salzlandkreis angestellt sein und den Prozess innerhalb des Netzwerks unterstützen. Perspektivisch soll diese Person auch ein fester Bestandteil des geplanten Treibhauses im „Campus“ werden.
 

Weitere Informationen über die Bildungslandschaft Salzlandkreis entnehmen Sie dem Steckbrief.

 

Zum Programm "Lebenswelt Schule"

Feedback:
Social Networks:FacebookTwittergoogle.comMister Wong