Rostock – Nachhaltige Kooperation zwischen Ganztagschulen und Stadtteileinrichtungen

Der erste Schritt aus dem Nebeneinander von Schule und Freizeit einen Lebensraum für lebenslanges Lernen zu gestalten, ist getan, durch die Entscheidung des Amts für Jugend und Soziales, Rostock. Über Schulkonferenzen bzw. Teamentscheid wurde die externe Praxisbetreuung in Kooperation mit dem L.I.S.A. und der Agentur NaSchEi, Bezirksamt Eimsbüttel und BBS Hamburg (Moderation) sowie die Projektteilnahme der drei Ganztagsschulen beschlossen.

Die Übernahme der gemeinsamen Verantwortung für den Bildungsauftrag ist Ausgangspunkt der Neubewertung der eigenen Kompetenz für die Arbeit im „Stadtteil als Lernort“ und die gelungene Einbindung der jeweiligen Organisationen in den Lernort. Dies ist Voraussetzung für die Initiierung und Ausgestaltung eines Schulöffnungsprozesses.

Weitere Informationen finden Sie auf der Hompage des Programms "Ganztägig lernen".

Feedback:
Social Networks:FacebookTwittergoogle.comMister Wong