Die Welt in Niederdorfelden ist in Ordnung. Davon ist Juliane Frey überzeugt. Die Mutter dreier Kinder engagiert sich trotzdem in der Anschwung-Initiative „Förderung und Betreuung von Kindern von 1 bis 10 Jahren in Niederdorfelden“. Denn ihre Lebensphilosophie lautet: „Eine Gemeinde kann nur leben, wenn alle etwas geben.“ Mit Skepsis verfolgte sie die heftigen Diskussionen, die der ab August 2013 geltende Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für Kinder unter drei Jahren in Niederdorfelden ausgelöst hatte.

mehr...

Feedback:
Social Networks:FacebookTwittergoogle.comMister Wong