Gröpelingen – Modellkommune des Programms "Lernen vor Ort"

Wie sieht Bildung in der Zukunft aus? Wie muss zukünftig Bildung organisiert werden, damit nicht mehr die soziale Herkunft über den Bildungserfolg entscheidet? Wie können Bildungsstrukturen für eine heterogene Gesellschaft gestaltet werden? Wie können Kinder, Jugendliche und Erwachsene die lokale Bildungslandschaft mitgestalten? Wie können die Einrichtungen im Stadtteil und die kommunale Verwaltung besser mit Diversität – sozialer Vielfalt – umgehen?

Im Rahmen des Bundesprogramms Lernen vor Ort verfolgen die Kommunen Bremen und Bremerhaven eine Gesamtstrategie zum Aufbau kohärenter Bildungsstrukturen.
In diesem Rahmen unterstützt die Senatorin für Bildung und Wissenschaft mit der Projektgruppe Lernen vor Ort Gröpelingen den Aufbau einer lokalen Bildungslandschaft.

Der Bremer Stadtteil Gröpelingen ist traditionell geprägt von solidarischen Netzwerken und einer lebendigen Akteursszene. Mit dem Bundesprogramm „Lernen vor Ort“ werden die Akteure in Gröpelingen beim Aufbau einer lokalen Bildungslandschaft unterstützt. Ziele sind mehr Bildungsgerechtigkeit im stigmatisierten Stadtteil und der Aufbau zukunftsfähiger Bildungsstrukturen.

 

Feedback:
Social Networks:FacebookTwittergoogle.comMister Wong