Neue Ausschreibung „MINTeinander Schwimmen und Sinken 2017“

25.08.2017 Im Rahmen ihres Projekts MINTeinander sucht die Deutsche Telekom Stiftung engagierte Bildungsregionen, die bildungsstufenübergreifendes Lehren und Lernen im naturwissenschaftlichen und technischen Bereich in ihren Kitas, Grundschulen und weiterführenden Schulen verbessern wollen.

In Deutschland sind naturwissenschaftliche Lerninhalte zwischen den Bildungsstufen nur selten inhaltlich gut aufeinander abgestimmt.

Im Auftrag der Deutschen Telekom-Stiftung entwickelt eine Expertengruppe aus Wissenschaftlerinnen der Universitäten Frankfurt/Main, Gießen, Kassel und Münster Lernmaterialien, die wie eine Spirale aufeinander aufbauen und bildungsstufenübergreifendes Lehren und Lernen ermöglichen. So werden Kindern im Elementar- und Primarbereich Kompetenzen in den so genannten MINT-Fächern vermittelt, an die sie in den weiterführenden Schulen nahtlos anknüpfen können. Bereits heute profitieren von entsprechenden Materialien bundesweit 61 Netzwerke, bestehend aus rund 300 Kitas und Schulen.

Bildungsregionen, die die MINTeinander-Konzepte ebenfalls zur Förderung der systematischen Zusammenarbeit von Kindergärten sowie Grund- und weiterführenden Schulen nutzen und ihr MINT-Profil stärken wollen, können sich vom 1. September bis 15. Oktober 2017 um Unterstützung bewerben.

Weitere Informationen gibt es hier.

Feedback:
Social Networks:FacebookTwittergoogle.comMister Wong