Quo vadis? – Studie untersucht kommunale Gesamtkonzepte zur Kulturellen Bildung

15.11.2012 – Die Studie „Quo Vadis?“ untersucht die kommunalen Gesamtkonzepte für kulturelle Bildung in zwölf Städten und Regionen.  Durchgeführt wurde die Studie vom Zentrum für Kulturforschung (ZfK) im Auftrag der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) e. V.

Die Studie trägt dem Aspekt Rechnung, dass immer mehr Kommunen im Rahmen von Gesamtkonzepten kultureller Bildung eine Vernetzung der Bildungsangebote vor Ort ermöglichen. Ob Berlin, Dortmund oder Oldenburg – bei der Konzeption der Studie wurden sowohl kleine als auch große Städte bzw. Kommunen berücksichtigt. Die Studie zeigt: Grundlegend für gelungene Kulturelle Bildung vor Ort ist die Vernetzung der Akteure und Entwicklung struktureller Handlungsmodelle gemeinsam mit der Kommunalpolitik. Insbesondere die Einrichtung einer zentralen Koordinierungsstelle zum Aufbau eines gesamtstädtischen Netzwerks ist ein Garant für gelungene Kulturelle Bildung. Als Ergebnis der Studie wurde ein Leitfaden für die kommunale Gesamtkonzepte kultureller Bildung erstellt. Ebenso liegen praktische Tipps und Handlungempfehlungen für die Kommunen vor.

Hier geht’s zur Studie und zum Leitfaden Kommunale Gesamtkonzepte zur Kulturellen Bildung.


Foto: T. Seithe

Feedback:
Social Networks:FacebookTwittergoogle.comMister Wong