Migration und Bildung

Im März 2011 wurde die Expertise "Migration und Bildung" der Senatorin für Bildung und Wissenschaft Frau Prof. Dr. Yasemin Karakaşoğlu von der Universität Bremen vorgestellt, in die Erkenntnisse des Bildungsmonitorings des Programms „Lernen vor Ort“ eingingen. Mit dem Gutachten wird der Grundstein für einen „Entwicklungsplan Migration und Bildung“ gelegt. Handlungsempfehlungen daraus sollen am „Lernen vor Ort“-Standort Gröpelingen umgesetzt werden.

Die Expertise geht in ihrer Ausrichtung weit über Fragen der bloßen Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund hinaus. Schlussfolgerungen richten sich an alle Beteiligten in den Bildungsinstitutionen und an den Lernorten in den Stadtteilen. Eben diese Perspektive vertritt „Lernen vor Ort“ mit seiner kommunalen und lokalen Anbindung in Bremen und dem Stadtteil Gröpelingen.

Die Chancen des Projekts werden daher vom Autorinnenteam um Karakaşoğlu besonders hervorgehoben. Ihre Empfehlungen waren Initialzündung für die Entscheidung der Senatorin für Bildung und Wissenschaft, eine Umsetzung des Schweizer QUIMS-Programms (Qualität in multikulturellen Schulen) im Stadtteil Gröpelingen zu prüfen. Das Projektteam von „Lernen vor Ort“ im Stadtteil übernimmt hier eine koordinierende Rolle.

Die vollständige Expertise finden Sie hier.

Feedback:
Social Networks:FacebookTwittergoogle.comMister Wong